Sanierung/Modernisierung Innenbereich

WIBU Objekteinrichtung unterstützt Sanierungen mit praktischen Einrichtungskonzepten

Es gibt viele Gründe für eine Sanierung. Vor allem wenn man bedenkt, dass rund 30% der Rohbaukosten eines Neubaus bereits in die Sanierung eines Bestandsgebäudes gesteckt werden können. Dies berichtete Michael Müller, ACMS Architekten, Wuppertal in seinem Beitrag anlässlich der WIBU Expertentage 2017. Herr Müller präsentierte in seinem Vortrag eine Vielzahl von Beispielen für eine sinnvolle Sanierung von Einrichtungen der stationären Altenpflege, Wohngebäude und Kliniken.

 

Essbereich vor der SanierungEssbereich nach der Sanierung

Vorher/Nachher. Fotos: Essbereich vor und nach der Sanierung (WIBU Referenz: Lambertinum)

 

Oft sind es die Gesetzesänderungen (wie z. B. PSG II + III), die neue Einrichtungs-Strukturen notwendig machen, um weiter wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit einem guten Sanierungskonzept lassen sich ein Wettbewerbsvorteil und mehr Attraktivität für Mitarbeiter gleichzeitig erreichen. Nicht zuletzt umfasst eine Sanierung auch ein innovatives Einrichtungskonzept, um ein Wohlfühlambiente für die Bewohner zu bieten.

 

Planungs- und Kostensicherheit für individuelle Konzepte
spielen bei einer Sanierung die größte Rolle

Meist muss die Sanierung von Teilbereichen im laufenden Betrieb erfolgen. Damit dies so effektiv, also so schnell wie möglich erfolgen kann, ist eine gute Planung das A und O.

Die Planung für die Sanierung der Einrichtungsbereiche wird vom WIBU Projektteam in Zusammenarbeit mit dem Architekten und in enger Abstimmung mit dem Bauherren erstellt.

Das WIBU Team für Innenarchitektur achtet hierbei vor allem auf eine ganzheitliche Planung und Ausgestaltung, die alle Aspekte umfasst: von der Ergonomie und den Abläufen bis hin zu Ambiente und Dekoration.

Für diese erste Phase zur Ideenfindung und Orientierung dient das „WIBU Brainstormingkonzept“. Das Konzept enthält einen Workshop, die Skizzierung eines Einrichtungskonzeptes anhand von Beispielen und 3-D-Zeichnungen sowie eine ausführliche Präsentation vor Ort. Auf der Grundlage dieser Planungsansätze hat der Bauherr die Möglichkeit, ein detailliertes Angebot für die verschiedenen Gewerke, wie Trockenbau, Maler, Elektriker, etc. einzuholen. Die WIBU Objekteinrichtung liefert eine erste Kostenkalkulation für die Einrichtungsausstattung.

 

Mehr zum Thema erfolgreiche Sanierungen:

 

Tresen vor der SanierungTresen nach der Sanierung

Vorher/Nachher. Fotos: Tresen vor und nach der Sanierung (WIBU Referenz: Lambertinum)

 

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!
Klicken Sie in der Karte auf die Niederlassung in Ihrer Nähe oder senden Sie eine E-Mail an:
pr-objekt@wibu-gruppe.de