Pflegefachkräfte aus den Philippinen

Die WIBU-Initiative

Die WIBU-Gruppe engagiert sich mit ihren Dienstleistungen zusammen mit ihren Kunden für mehr Lebensqualität in der stationären Altenhilfe in Deutschland.

Nachdem die zukünftige Sicherstellung einer stationären Versorgung der alten und pflegebedürftigen Menschen durch einen akuten Fachkräftemangel immer schwerer wird, hat die WIBU Gruppe diese Initiative zur Vermittlung von Pflegefachkräften aus den Philippinen gestartet.

Warum Fachkräfte aus dem Philippinen?

Hohe fachliche Qualifikation

Jedes Jahr schließen in den Philippinen ca. 40.000 Personen das Studium „Pflegefachfrau/-mann” mit einem Bachelor Abschluss ab. Es besteht aus einem 4-jährigen Universitätsstudium Level HF (Höhere Fachschule). Das „ethical recruitment” gemäß WHO ist gewährleistet und wird für die USA, Großbritannien und Kanada bereits seit Jahren praktiziert. Durch das „ethical recruitment” wird sichergestellt, dass Arbeitskräfte nur aus Ländern angeworben werden, in denen es keinen Personalnotstand gibt. Derzeit gibt es über 250.000 arbeitslose Fachpflegekräfte in den Philippinen, die im Ausland eingesetzt werden können.

Empathie und Respekt für alte Menschen

Die südostasiatischen Pflegekräfte sind dem Umgang und der Pflege alter und demenzkranker Menschen gewachsen, da das Alter in der dortigen Gesellschaft eine wesentlich höhere Wertschätzung erfährt, als hierzulande. Die Philippinen haben eine tiefgründige christliche Kultur, aus der eine hohe Empathie und Respekt für die alten Menschen hervorgehen.

Deutsche Sprachkenntnisse Level B2

Das für Deutschland ausgewählte Pflegepersonal lernt die deutsche Sprache am Goethe-Institut und anderen Institutionen in Manila mit Abschluss B2. Das heißt, sie können sich fließend in deutscher Sprache unterhalten und sich fachlich austauschen.

Zusätzlich werden die philippinischen Pflegefachkräfte mit Integrationskursen auf das Leben in Deutschland vorbereitet

CarePers Philippinische Pflegekraft mit Seniorin

CarePers Vermittlung philippinischer Pflegekräfte

CarePers Pflegekraft mit Fachwissen

CarePers Ausbildung und Sprachausbildung philippinischer Pflegekräfte

CarePers Vermittlung philippinischer Arbeitskräfte

CarePers Pflegekraft mit Seniorin

Erste philippinische Pflegekräfte seit Oktober 2014 in München

Die Schweizer Personalagentur CarePers hat 2012 begonnen, Pflegefachkräfte aus den Philippinen n der Schweiz in Altenpflegeheimen einzusetzen – mit großem Erfolg. Die Agentur wandte sich daraufhin an die WIBU-Gruppe, um den erfolgreichen Einsatz der philippinischen Pflegefachkräfte auch in Deutschland zu initiieren.

Im Oktober 2014 kamen die ersten philippinischen Pflegefachkräfte in München an, um ihren Dienst in Altenpflegeheimen des Trägers „Hilfe im Alter“, gemeinnützige GmbH der Inneren Mission München, anzutreten. Sprachkenntnissen. Die 18 Pflegerinnen und Pfleger haben sich bereits gut eingelebt. Einer von ihnen wurde bereits zum stellvertretender Pflegedienstleiter ernannt.

Ablauf der Personalgewinnung von philippinischen Pflegefachkräften

Derzeit gibt es über 200.000 arbeitslose Fachpflegekräfte, die im Ausland eingesetzt werden können. Um den deutschen Anerkennungs- und Prüfungsprozess für die ausgewählten Pflegefachkräfte in Gang zu setzen, ist ein Vertragsabschluss zwischen dem zukünftigen Arbeitgeber und den Bewerbern die Voraussetzung. Das deutsche Altenpflegeheim, das Bewerber aufnehmen möchte, sorgt in den ersten Monaten für Unterkünfte und soziale Eingliederung. Der gesamte Anerkennungs- und Prüfungsprozess wird von CarePers durchgeführt sowie die Entsendebetreuung und Organisation der Einreise nach Deutschland.

Auch die Reiseplanung und Flugbuchung wird organisiert sowie die Anreise und Abholung durch den neuen Arbeitgeber koordiniert. Der Pflegefachberuf wird in Deutschland als „Mangelberuf“ geführt, so dass auch philippinische Fachkräfte eine uneingeschränkte Aufenthalts­genehmigung erhalten.

Die WIBU-Gruppe ist ihren Kunden dabei behilflich, den Personalgewinnungsprozess für die philippinischen Pflegefachkräfte in die Wege zu leiten.

 

Informationen zum Ablauf und zu bisherigen Erfahrungen der deutschen Pflegeeinrichtungen:
Die WIBU-Gruppe
Heike Maletke
Telefon 089 / 32 14 55-25
kontakt@wibu-gruppe.de